Nachrichten

Technische Information zur Videokonferenzfunktion

 
Picture of super user
Technische Information zur Videokonferenzfunktion
by super user - Friday, 17 April 2020, 7:34 AM
 

Liebe Eltern,

einige technische Informationen zur Verwendung der Videosoftware:

1. Die von der Schule gewählte Software Jitsi installiert keine Programmkomponenten auf Ihrem Endgerät, übernimmt Kamera und Mikrofon nur temporär für den Zeitpunkt der Videositzung. 
Falls Sie zusätzlich andere Videokonferenzsoftware mit einem Installationsanteil benutzen, dann kann diese Software bereits beim Starten des Gerätes Mikrofon / Kamera automatisch übernehmen. Dieses Programm läuft meist im Hintergrund. In der Folge tritt oft eine Fehlermeldung auf, trotz Freigabe von Kamera und Mikrofon beim Start von Jitsi.
Mögliche Lösung: Videoprogramm schließen, Jitsi neu aufrufen, Freigabe nochmals vornehmen (Manuell: Funktion rechts unten - 3 Punkte - Settings bzw. Einstellungen).

2. Wir haben keine Kamera.
Die Funktion Videokonferenz funktioniert trotzdem, nur eben ohne eigenen Bildanteil. Ihr Kind kann die Lehrer*in hören und sehen, kann die Bildschirmfreigaben der Lehrer*in sehen (Arbeitsblätter o. ä.), kann mit der Lehrer*in und anderen Teilnehmern sprechen.
Technisch ist eine eigene Kamera nicht zwingend notwendig. Gilt logischerweise auch für das fehlende Mikrofon. 

Allerdings ist die soziale Komponente des "sich-wieder-mal-sehens" ohne Kamera / Mikrofon sehr eingeschränkt.